Impressum

Inh. Iris Steger                        
Narzissenweg 8
70794 Filderstadt

info@akustik-solutions.de

Telefon:       0711 7777 006

Fax:              0711-7777007

USt-IdNr. :   DE177277906

Haftungshinweis: 
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Gesetzliche Datenschutzbestimmungen:
Unsere Internet-Seiten halten sich an die gesetzlichen Datenschutzbestimmungen des Bundesdatenschutz-Gesetzes (BDSG) und des Telemediengesetzes (TMG). Danach ist die Datenverarbeitung und -nutzung zulässig, wenn das BDSG oder eine andere Rechtsvorschrift sie erlaubt oder wenn der Betroffene ihr zugestimmt hat.

Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Hinweis für Abmahnversuche
Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seiten fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitten wir um eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote.

Die Beseitigung einer ggf. von diesen Seiten ausgehenden Schutzrecht-Verletzung durch Schutzrecht-Inhaber selbst darf nicht ohne unsere Zustimmung stattfinden. Wir garantieren, dass die zu Recht beanstandeten Passagen und/oder Produkte unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrer Seite das Einschalten eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Dennoch von Ihnen ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten werden wir vollumfänglich zurückweisen.

Rechtlicher Hinweis: Alle Bilder sowie Texte sind Eigentum der Akustik-Solutions und sind dadurch Kopiergeschützt. Urheberrechte sind zu wahren.

„Erstattung von Angebotsbearbeitungskosten“ (VergabeNews 09/2017, Seite 130 ff.) Die Frage nach einem Anspruch der Bieter auf Aufwandsentschädigung sowie die jüngste Entscheidung des Bundesgerichtshofs (BGH) zur angemessenen Höhe der Entschädigung. Grundsätzlich sind für die Vergabeverfahren Kostenerstattungen für die Ausarbeitung der Bewerbungs- und Angebotsunterlagen nicht vorgesehen. Sind jedoch umfangreichen Vorarbeiten zu leisten – zum Beispiel bei Vergabeverfahren auf der Grundlage einer funktionalen Leistungsbeschreibung – kann der Auftraggeber kaum erwarten, dass diese unentgeltlich erfolgen. Eine angemessene Entschädigung ist zu zahlen, wenn für das Angebot umfangreiche Kosten bei Ausarbeitung entstanden sind, und nicht zur Vergabe des Auftrages gekommen ist. Die Angemessenheit der Entschädigung hängt von Art und Umfang anfallenden Kosten ab.